Frankonia Vollmilch Schokolade – laktosefrei und fructosearm

In dem Testpaket, was ich von der Foodoase bekommen, war noch eine andere Schokolade. Auch die soll fructosearm sein und ohne zusätzlichen Zucker gemacht sein. Schmecken soll auch sie wie “normale Schokolade” und das wollte ich natürlich jetzt auch genauer wissen. Also habe ich mich wie schon die letzten Male erst einmal informiert und dann bin ich zur Tat geschritten und habe probiert. Dieses mal war die extra mit Traubenzucker gesüßte Vollmilch Schokolade von Frankonia an der Reihe und sie hat meine Test voll und ganz bestanden. Gemerkt habe ich überhaupt nichts, geschmeckt hat sie wunderbar wie eben eine Vollmilchschokolade. Einzig und alleine würde ich sagen, dass die Konsistenz der Schokolade vielleicht ein wenig anders ist als eine herkömmliche Zuckerschokolade. Sie ist in meinen Augen ein wenig weicher, vielleicht beschreibt es das Wort cremiger aber besser. Das finde ich aber nicht schlimm, sondern sogar sehr angenehm. Zusätzlich finde ich sie nicht ganz so süß wie herkömmliche Schokoladen, was aber mein subjektiver Eindruck ist und was meinen Geschmacksnerven schon auch sehr entgegenkommt. Wie ihr auf dem Bild oben seht, habe ich nach dem Test auch gleich mal richtig zugeschlagen und mir gleich mal einen Vorrat an Frankonia Schokolade zugelegt. Sie ist halt einfach zu lecker…

Zutaten:
Kakaobutter, Trockenglukosesirup, laktosefreies Trockenmilcherzeugnis, Dextrose, Kakaomasse, Butterreinfett, Emulgator Sojalezithin, natürliches Vanillearoma, Kakao: 33%.

Bewußt hat man auf die extra Zugabe von Zucker verzichtet und hat dafür aber Dextrose, also Traubenzucker zur Produktion der Schokolade verwendet. Damit haben wir aber kein Problem, denn Traubenzucker ist für uns ja super verträglich, da diese Zuckerart keine Fructose enthält. Trotzdem sollte man aufpassen, wenn man schon sehr stark auf kleine Mengen Fructose reagiert, denn komplett frei von Fructose ist die Schokolade auch nicht. Eine kleine Restmenge verbleibt durch die Inhaltsstoffe in der Schokolade, aber es ist so wenig, dass die wenigsten damit Probleme bekommen werden. Ich, wie gesagt, habe überhaupt nichts gemerkt und bin auch jetzt, nachdem ich regelmäßig und nicht zu wenig von der Schokolade esse, immer noch rundherum glücklich mit meiner Frankonia.

DSC02692Ich rechne es den Frankonia Schokoladenwerken, die 1977 von dem französischen Schokoladenhersteller Cémoi übernommen wurden, hoch an, dass sie auf die Zugabe von Zucker, Fructose und Milch verzichten und so uns Intoleranzlern einen großen Gefallen tun. Und ganz ehrlich, auch beim Preis kommen sie uns sehr entgegen. Nur 1,39 Euro kostet eine Tafel Schokolade und das ist im Vergleich zu anderen fructosearmen Süssigkeiten nicht viel. Trotzdem passt gut auf wenn ihr zum Einkaufen geht, denn Frankonia Schokoloade ist nicht gleich Frankonia Schokolade. Die Verpackung sieht zwar gleich aus, es steht auch Vollmilch Schokolade drauf und manchmal sogar “mit 50% weniger Zucker”, aber es gibt unsere Traubenzucker-Vollmilch- Schokolade auch in einer normalen Version bzw. in einer Version für Diabetiker. Dort wurde dann mehr Fructose reingemischt als normaler Haushaltszucker. Erkennen könnt ihr unsere Schokolade aber ganz einfach. Auf der Vorderseite hat unsere Tafel eine orange/rote Banderolle hat, wo “mit Traubenzucker gesüßt” draufsteht. Fehlt dieser Schriftzug, dann heißt es nur “Finger weg”. Schaut zur Sicherheit auch einfach mal hinten auf die Zutaten, da muss ganz klar Dextrose als Zutat mit draufstehen und Fructose muss mit < 2 g ausgewiesen sein. Wenn ihr da genau hinschaut, dann werdet ihr auch keine bösen Überraschungen erleben…

Alle Angaben der Inhaltstabelle sind auf 100 g gerechnet:

Eiweiß 10 g
Kohlenhydrate 46 g
Zucker 33 g
   davon Dextrose (Traubenzucker) 22 g
   davon Fruktose (Fruchtzucker) < 2 g
   davon Saccharose (Kristallzucker) < 2 g
   davon Laktose (Milchzucker) < 0,1 g
Fett 37 g
Ballaststoffe 1,6 g
Natrium 0,1 g

Als Fazit kann ich eigentlich fast das gleiche schreiben wie letztens bei einer anderen getesteten Schokolade von Frusano. Mir hat die Schokolade sehr gut geschmeckt und Probleme hat sie mir auch überhaupt keine bereitet. Preislich ist sie mit ihren 1,39 Euro pro Tafel auch ganz ok und genau deswegen kann ich hier nur eine absolute Kaufempfehlung für die leckere Traubenzucker-Schokolade aussprechen.

Kaufen könnt Ihr die Schokolade übrigens im Internet, z.B. bei der Foodoase. Im realen Leben gibt es die fructosearme Frankonia im Supermarkt REAL im Regal bei den der Lactosefreien Produkte oder im Drogeriemarkt Müller. Die Frankonia Schokoladenwerke GmbH bieten übrigens explizit keinen Werksverkauf an! Von daher schenkt Euch den Weg nach Veitshöchheim…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.