Werbung

Wissensdatenbank

Reissirup

in Zuckerarten

Reissirup enthält im Normalfall keine Fruktose und ist daher sehr gut verträglich. Um den Sirup zu erhalten, wird zuerst Reis gemahlen und gekocht. Anschließend wird das Mehl zu einem Sirup, der ähnlich wie Honig aussieht, eingedickt. Reissirup ist weniger süß als andere (für uns weniger bekömmliche) Sirupsorten, was man im Vergleich zu normalen Zucker mit einer 50%igen Süßkraft abschätzen kann. Zu erwähnen ist ebenfalls noch der sehr geringe Eigengeschmack des Reissirups, was beim Backen und Kochen einen nicht zu verachtenden Vorteil darstellt.

Reissirup ist nicht nur fruktosefrei, sondern auch glutenfrei.

Verträglichkeit:  Gut  

Comments are closed.

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Help

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Accept all cookies:
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Accept first-party cookies only:
    Only cookies from this website.
  • Reject all cookies:
    No cookies except for those necessary for technical reasons are set.

You can change your cookie setting here anytime: Datenschutz. Datenschutz

Back