Der TellSpec scannt Lebensmittel auf Inhaltsstoffe

Published On 26. März 2014 | By Toby | Aktuelles

Es klingt einfach zu gut, aber ist es wirklich auch wahr? Das kanadische Startup Unternehmen Tellspec will noch in diesem Jahr ein kleines Gerät auf den Markt bringen, das uns Intoleranten das Leben gewaltig vereinfachen könnte. Mit Hilfe eines handtaschentauglichen Spektrometers sollen Nahrungsmittel auf Allergene, Chemikalien, Nährstoffe und Kalorien analysiert werden können. Für uns ist in dem Fall natürlich auch noch interessant, dass das Gerät angeblich auch die Menge an enthaltenen Zucker erkennen können soll. Sobald das Produkt analysiert ist, schickt es die Daten an einen Cloud-Server, wo die Daten ausgewertet werden und blitzschnell wieder an die TellSpec-App auf dem eigenen Smartphone geschickt wird. Mit Hilfe der App kann der Nutzer dann auf einen Blick alle notwendigen Informationen zu dem gescannten Essen abzulesen.

product_img3Sogar eine Plastikverpackung soll den kleinen „Food Scanner“ nicht an seiner Arbeit hindern können. Angeblich soll das umgerechnet 240 Euro teure Gerät auch durch die Verpackung hindurch das Produkt analysieren können und die Inhaltsstoffe auslesen können. Sollte das wirklich funktionieren, wäre das natürlich eine super Sache. Wir könnten damit im Supermarkt direkt beim Einkaufen die Produkte auf Verträglichkeit testen und müssten nicht erst zu Hause auf die unbeliebte „Überraschung“ warten.

Ob das Gerät allerdings wirklich funktioniert, steht für mich noch in den Sternen. Bisher gibt es viele Versprechungen aber eben noch kein marktreifes Produkt. Selbst Experten sind sich uneinig, ob so ein Spektrometer in so einem kleinen Gerät realisierbar ist und ob er auch durch die Verpackung hindurch funktionieren kann. Ich persönlich bin auch noch vorsichtig, werde aber die Entwicklung des TellSpec weiterhin verfolgen.

Weitere Informationen findet Ihr auf der Herstellerseite: www.tellspec.com

Quelle: Youtube (User: TellSpec Inc)

Like this Article? Share it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.