Marmeladen ohne Fruktose-Zusätze

Published On 10. November 2013 | By Toby | Süßigkeiten
Overall Score
90 %

Gut schmeckende Marmeladen aus fruktosearmen Obstsorten. Sehr gut gemacht...

Geschmack 90%
Verträglichkeit 90%
Einkaufen 85%

Herbstzeit ist auch Marmeladenzeit. Jetzt wird gerade noch mal viel eingekocht und für den Winter haltbar gemacht. Leider ist die Marmeladenzeit in den letzten Jahren an mir vorbeigegangen, da ich mich an den süßen Brotaufstrich nicht mehr richtig herangetraut habe. Dabei war die Marmelade immer so schön lecker…naja, ich habe mir immer gesagt, man kann nicht alles haben und von daher verzichte ich halt. Wie ich jetzt aber weiß, muss das nicht sein, denn es gibt Marmelade, die nicht mit dem extra fruktosehaltigen Gelierzucker eingekocht wurde und so ja für uns verträglich sein könnte? Aktuell habe ich einige Testgläschen fruktosearmer Marmelade von dem  Online-Shops allergiefreiessen.de bekommen und diese habe ich mir mal etwas näher angeschaut.

Marmelade (von portug. marmelo für Quitte) ist die traditionelle Bezeichnung für einen Brotaufstrich, der aus mit Zucker eingekochten Früchten hergestellt wird, ohne dass Fruchtstücke im Fertigprodukt sichtbar bleiben. (Quelle: wikipedia.de)

Bei allergiefreiessen.de hat man sich Gedanken gemacht wie man fruktosearme Marmeladen herstellen kann. Zusammen mit einem regionalen Marmeladenhersteller hat man schließlich eine Versuchsreihe mit fructosearmen Früchten gestartet. Am Anfang waren das noch Limette, Papaya, Aprikose und Rhabarber wobei jedoch die Limette schlecht zu verarbeiten war und daher relativ früh aus der Versuchsreihe ausgeschieden ist. Die übrig gebliebenen Fruchtsorten wurden – und jetzt kommt der Clou – nicht mit Gelierzucker eingekocht, sondern mit Traubenzucker. Zusätzlich hat man noch darauf  geachtet, dass auch das Geliermittel mit Traubenzucker und nicht mit normalen Zucker versetzt ist. Das ist gut, denn Traubenzucker (Dextrose) vertragen wir gut und gleichzeitig wird so das Mischverhältnis Glukose zu Fruktose in den einzelnen Produkten besser. Wie wir alle wissen, vertragen wir bei einem günstigen Mischverhältnis auch ein wenig mehr Fruktose als normalerweise und von daher ist das natürlich doppelt gut für uns.

Ich habe die Marmelade vor kurzem bei einem Test gleich mal „mißbraucht“ und sie nicht auf ein Brot geschmiert sondern mir damit einen Fruchtjoghurt gemacht. Dafür habe ich mir einfach nur ein Naturjoghurt gekauft und dort einen dicken Löffel der Marmelade reingemischt. Sehr lecker und gleichzeitig gibt es auch wieder ein Gefühl der Normalität, denn die Fruchtjoghurts aus dem Supermarkt vertrage ich meistens nicht. So aber habe ich das gleiche und weiß, dass nur wenig bis gar keine Fruchtzuckeranteile darin enthalten sind. Von meinen Test mit der Marmelade habe ich auch keine Probleme bekommen. Soll heißen, ich habe alles perfekt vertragen und kann die Marmeladen jetzt schon weiterempfehlen.

Jetzt heißt es noch einen kurzen, aber genauen Blick auf die einzelnen Sorten der Allergiefreiessen Marmeladen zu werfen. Nicht dass am Ende noch jemand eine üble Überraschung erlebt. Zuerst einmal einige Hinweise, die für alle hier aufgelisteten Marmeladensorten gelten. Alle sind nur mit Traubenzucker gesüßt. Fruchtzucker wurde in keiner Form extra zugegeben und doch ist eine kleine Menge an Fruktose in den Marmeladen enthalten. Das liegt daran, dass die Fruchtsorten zwar schon sehr fruktosearm sind, aber eben nicht komplett fruktosefrei. Das geht in der Natur auch nicht immer. Die kleine Menge sollte den meisten Fruktoseintoleranten nur wenig bis überhaupt keine Probleme bereiten. Trotzdem zählt das gleiche wie immer: Bitte erst mal vorsichtig ausprobieren und schauen ob ihr nicht wirklich noch auf die kleine Restmenge reagiert. Ich habe jetzt mal jede erhältliche Sorte aufgelistet und die Inhaltsstoffe sowie die das Fruktose-Glukose-Mischverhältnis herausgesucht.

Aprikose ohne Fructosezusatz

Inhaltsstoffe: Aprikosen, Traubenzucker, Limettensaft, Geliermittel: Pektin, Säuerungsmittel: Citronensäure, Konservierungsstoff: Sorbinsäure, pflanzliches Öl

Zuckergehalt laut Bundeslebensmittelschlüssel:

Fructose: 0,87
Glucose: 1,73
Sorbit: 0,8
Verhältnis Fructose/Glucose: 2

Rhabarber-Vanille ohne Fructosezusatz

Inhaltsstoffe: Rhabarber, Traubenzucker, Limettensaft, Vanilleschote, Geliermittel: Dextrose, Pektin, Säuerungsmittel: Citronensäure, Konservierungsstoff: Sorbinsäure, pflanzliches Öl.

Zuckergehalt laut Bundeslebensmittelschlüssel:

Fructose: 0,39
Glucose: 0,41
Sorbit: –
Verhältnis Fructose/Glucose: 1,1

Rhabarber ohne Fructosezusatz

Inhaltsstoffe: Rhabarber, Traubenzucker, Limettensaft, Geliermittel: Dextrose, Pektin, Säuerungsmittel: Citronensäure, Konservierungsstoff: Sorbinsäure, pflanzliches Öl

Zuckergehalt laut Bundeslebensmittelschlüssel:

Fructose: 0,39
Glucose: 0,41
Sorbit: –
Verhältnis Fructose/Glucose: 1,1

Papaya-Vanille ohne Fructosezusatz

Inhaltsstoffe: Papaya, Traubenzucker, Limettensaft, Vanilleschote, Geliermittel: Dextrose, Pektin, Säuerungsmittel: Citronensäure, Konservierungsstoff: Sorbinsäure, pflanzliches Öl

Zuckergehalt laut Bundeslebensmittelschlüssel:

Fructose: 0,34
Glucose: 1,03
Sorbit: –
Verhältnis Fructose/Glucose: 3

Papaya-Chilli ohne Fructosezusatz

Inhaltsstoffe: Papaya, Traubenzucker, Limettensaft, Chiliflocken, Geliermittel: Dextrose, Pektin, Säuerungsmittel: Citronensäure, Konservierungsstoff: Sorbinsäure, pflanzliches Öl

Zuckergehalt laut Bundeslebensmittelschlüssel:

Fructose: 0,34
Glucose: 1,03
Sorbit: –
Verhältnis Fructose/Glucose: 3

Mein Fazit zum Schluß ist, dass ich die Marmeladen alle gut vertragen habe und sie mir auch sehr gut geschmeckt haben. Also gibt es hier von mir auch eine absolute Kaufempfehlung. Erhältlich sind alle hier getesteten Marmeladensorten im Onlineshop www.allergiefreiessen.de

Like this Article? Share it!

4 Responses to Marmeladen ohne Fruktose-Zusätze

  1. Alexa says:

    Lieber Toby!

    Danke für deinen super Beitag und Marmeladentest.Ich habe sooo gehofft das es endlich mal eine alternative gibt.Habe leider eine Doppelreakion von Lactose(sehr schlimm) und Fructose(halb so schlimm) was mich sehr einschränkt aber wem sag ich das in so einem Forum.Wie du habe ich mich aus Angst vor argen Symptomen nie an Marmelade rangetraut.Nun freue ich mich das es scheinbar echt alternativen gibt.Vielen Dank für ein Stück Genuss! Alexa

    • Toby says:

      Hallo Alexa

      Probier mal die Marmelade…aber immer schön vorsichtig herantasten, denn 100% Fruktosefrei gibt es nicht. Aber die Marmeladen enthalten sehr wenig Fruchtzucker und sind speziell für uns produziert worden. Kurz gesagt, da hat sich jemand Gedanken gemacht…

  2. Peter K. says:

    Nit ziemlicher Freude hab ich vernommen dass es nun auch für mich mal wieder Marmelade aufs Butterbrot gibt. Hätte ich nur besser draufgeschaut (oder hier genauer gelesen.) Aber die Vorfreude und das Prädikat Fructosefrei haben mich verführt.
    Denn leider ahb ichs ziemlich bereut: anscheinend gibts NICHTS, aber auch GARNICHTS ohne diese Sch…… Citonensäure, die (nicht nur) in meinem Allergiepass vermerkt ist. Und es ginge auch jederzeit anders. SCHADE.

  3. C. says:

    Citronensäure ist per se schädlich , da sie Schwermetalle ins Gehirn schleppen kann.

    Alles Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.