Knusprige Haferkleine Fleks

Published On 26. September 2013 | By Toby | Essen

Was vermisse ich meine alten knusprigen Frühstücksflocken. Mit ein wenig Milch und ein paar Früchten war das früher immer ein schöner Start in den Tag. Seitdem ich weiß, dass ich eine Fruktoseintoleranz habe,geht das natürlich nicht mehr. Die Frühstücksflocken haben Zucker enthalten und das nicht zu knapp. Und die Früchte natürlich auch. Also hieß es, dass ich mich umstellen muss und auf diese Art von Frühstück verzichten muss. Natürlich habe ich in der Zwischenzeit viel probiert, getestest, selbst gemacht und bin doch nie ganz glücklich geworden. Das eine hat mir nicht wirklich geschmeckt, das andere war einfach nur langweilig und wenn man sich selber was vorbereitet hat, dann hat es mir immer zu lange gedauert. Ja, ich bin ein ungeduldiger Mensch, ich gebs zu. Darum habe ich weiterhin die Augen offen gehalten und habe mir in den Supermärkten unzählig viele Verpackungen angesehen, Inhaltsstoffe zusammengesucht und auch viele Frühstücksflocken probiert. Am Ende habe ich auch etwas entdeckt, was mir persönlich gut schmeckt, was bei einer Fruktoseintoleranz sehr gut vertragen wird und was noch dazu gesund ist. Bevor ich Euch lange auf die Folter spanne, stelle ich Euch das Produkt jetzt lieber mal vor.

Sobald Ihr mal die Haferkleie Fleks aus der Reihe Balance der Firma Kölln probiert habt, werdet Ihr merken, dass die Verpackungsangabe knusprig-kross stimmt. Selbst nach ein paar Minuten in einer Schüssel mit Milch sind die Fleks noch leicht knusprige. Das spielt sich natürlich auch im Geschmack wieder. Der Hafer ist deutlich zu schmecken und beim ersten Mal sicher etwas gewöhnungsbedürftig. Allerdings muss ich sagen, dass mir mit jedem Bissen die Fleks besser geschmeckt haben und ich jetzt den Hafergeschmack sogar sehr, sehr interessant finde. Ob es Euch allerdings ähnlich geht, müsst Ihr selber probieren. Ich kenne genug Leute, die sagen, dass der Geschmack von Hafer überhaupt nicht geht. Das ist aber wie überall einfach eine persönliche Sache, die ich hier auch nicht weiter breit treten will.

Zutaten / Inhaltsstoffe: Haferkleie (70 %), Maismehl, Traubenzucker, Gerstenmalzmehl, Speisesalz

Kommen wir zu den Zutaten bzw. zu den Inhaltsstoffen. Hier wird es jetzt nämlich sehr interessant für uns, denn es fällt sofort auf, dass die Firma Kölln keinen normalen Zucker verwendet hat. Vielmehr wurde nur Traubenzuhaferkleie-fleks2cker zur Herstellung verwendet, was für uns ja doppelt gut ist. Zum einen weil eben der normale Zucker und damit extra beigemischte Fruktose fehlt und zum anderen weil Traubenzucker die Verträglichkeit von Fruktose etwas fördert. Das ist auch nötig, denn komplett frei von Fruchtzucker sind die Haferkleie Fleks nicht. Das liegt daran, dass im Hafer von Natur aus etwas Fruktose enthalten ist. Daher zählt hier auch wieder, dass man vorsichtig mit dem Produkt umgeht und nicht gleich eine ganze Packung auf einmal zu sich nimmt. Bei inzwischen vielen Selbstversuchen mit den Fleks kann ich auf jeden Fall sagen, dass ich keine Probleme bekomme, wenn ich eine normale Schüssel, vermischt mit Milch, morgens oder auch mal am Nachmittag zu mir nehme. Vom Hersteller sind übrigens ca. 30 Gramm pro Tag die empfohlene Verzehrmenge und wenn man sich daran hält, ist darin wirklich nur wenig Fruktose enthalten.

Genauer dargestellt ergeben sich folgende Werte (gerechnet auf 100 Gramm):

Eiweiß 16,1 g
Kohlenhydrate 58,0 g
Zucker 11,1 g
Fett  6,6 g
Ballaststoffe 13,4 g
Natrium
0,21 g
Vitamin B1 0,46 mg
Phosphor 642 mg
Eisen 6,4 mg
Magnesium 233 mg
Zink 4,2 mg

Sogar viele Vitamine und Spurenelemente sind in dem Produkt enthalten und das ist auch gut so, denn viele leiden durch den Obstverzicht unter einem Mangel an Zink, Magnesium und Vitamine. Als kleine Besonderheit sind die Kölln Haferkleie Fleks auch noch komplett laktosefrei und damit auch für alle geeignet, die noch dazu Probleme mit der Milch haben. Jetzt werdet Ihr natürlich gleich die Frage stellen, wo es die Haferkleie Fleks denn zu kaufen gibt. Hier kann ich Euch nicht jeden Supermarkt empfehlen, denn das Produkt bekommt Ihr nur in ausgewählten Läden. Ich kaufe sie z.B. immer der Drogeriekette Müller oder bestelle Sie ab und zu im Vorteilspack auch mal bei Amazon. Damit seid Ihr jetzt bestens informiert und könnt Euch selber mal an das Produkt wagen. Ich bin gespannt, wie es Euch damit ergeht…

Like this Article? Share it!

5 Responses to Knusprige Haferkleine Fleks

  1. Sonja says:

    Hallo Toby,

    dein Frühstücksflocken-Erfahrungsbericht ist für mich sehr hilfreich, denn solche Produkte schaue ich mir im Supermarkt meist schon gar nicht mehr an. Andererseits hängen mir die vielen Crunchy-Varianten von Werz & Co. auch schon so allmählich zum Hals heraus. Und da ich heute ohnehin kurz zum Müller wollte, werde ich gleich mal nach den Fleks Ausschau halten.

    Viele Grüße
    Sonja

    • Toby says:

      Freut mich, dass ich dir eine Anregung geben konnte. Ja, die Werz Sachen kann ich auch schon nicht mehr sehen. Die sind auch noch dazu nicht so mein Fall…

      Du kannst dich gerne hier noch mal melden und kurz erzählen, ob du sie gut verträgst. Solche Erfahrungsberichte helfen uns allen dann weiter.

      • Sonja says:

        Hallo Toby,

        nach einigem Testen kann ich nun sagen, dass ich die Fleks sehr gut vertrage und geschmacklich finde ich sie gar nicht schlimm. Sogar meinem Freund, der keine FI hat, haben sie geschmeckt und was ich wirklich gut finde ist, dass sie nicht gleich matschig werden. Däumchen hoch also für die Haferkleie Fleks! 🙂

        Viele Grüße
        Sonja

        • Toby says:

          Super…Danke für deinen kleinen Erfahrungsbericht. Es ist immer gut, wenn mehr verschiedene Leute Ihre Meinung zu den Produkten sagen, denn es muss ja nicht immer sein, dass das was ich vertrage auch für andere gut ist…

  2. Mo says:

    Hallo zusammen,

    ich bin recht neu in dem Thema und zum Glück durch Zufall auf Deine Seite gestoßen, auf der ich auch schon einige Tipps für mich gefunden habe 🙂

    Zum Thema Müsli hätte ich vielleicht noch etwas, von Alnatura gibt es ein Dinkel-Hafer-Crunchy, welches auch nur mit Reissirup gesüßt wird. Ich habe es schon getestet, habe es gut vertragen und es hat mir auch geschmeckt 😉 Vielleicht mal als Alternative zum Kölln.

    Liebe Grüße
    Mo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.