Ovomaltine vs. Ovomaltine

Published On 24. Februar 2013 | By Toby | Trinken

Na sowas! Da hat man schon aufgegeben und sich die Ovomaltine längst abgewöhnt und dann passiert das schier unglaubliche. Bei einem Ausflug in die Schweiz bin ich einem Gerücht nachgegangen, was ich schon öfters gehört aber nie nachprüfen konnte. Das kultige Instant-Kakaogetränk Ovomaltine soll in der Schweiz ohne Zuckerzusatz verkauft werden und daher für mich Fructoseintoleranten ganz normal zu trinken sein. Na perfekt, wenn dem so sein sollte, dann ist ja sowieso schon klar, was in der Zukunft wieder passieren wird. Ich werde wieder zum Ovomaltine Junkie…

Aber erst mal langsam. Erst einmal muss ich dem Gerücht auf die Spur gehen und dann auch mal auskundschaften, was wirklich alles drinnen ist in dem Pulver. Also habe ich mir eine original schweizer Ovomaltine besorgt und gleich mal relativ aufgeregt ein schönes Glas Milch mit Ovomaltine gemacht. Mmmmh…lecker! Das kann ich Euch sagen, aber die Preisfrage nach so einem Glas bleibt ja trotzdem. Vertragen wir die Fructose Intolerante die schweizer Ovomaltine? Die deutsche geht ja partout nicht wegen ihres relativ hohen Fructose Gehalts. Die CH-Ovomaltine dagegen ist ohne Kristallzucker und auch ohne zusätzlich beigemischte Fructose. Sehr gut an der Ovomaltine – übrigens in allen Ländern – ist, dass die enthaltene Fructose auf der Verpackung extra ausgewiesen wird. So ist es für uns relativ leicht, herauszufinden, ob wir Ovomaltine vertragen oder nicht.

Diesen Umstand habe ich mir natürlich zu Nutze gemacht und meinen Test mit der schweizer Ovomaltine (CH-Version) mit ein wenig Recherchearbeit abgerundet. Dafür habe ich mir auch eine deutsche Ovomaltine (EU-Version) besorgt und die beiden Verpackungen anhand ihrer Inhaltsstoffe mit einander verglichen.

Ovomaltine CH-Version vs. EU-Version (pro 100 Gramm)

CH-Version
EU-Version
Brennwert
1571kJ/371kcal
1563kJ/369kcal
Eiweiß
13,6g
9,9g
Kohlenhydrate
70,4g
76g
     davon Fructose
0,5g
3g
     davon Saccharose/Weisszucker
1g
12g
     davon Lactose
8,6g
11,6g
     davon Maltose
25,4g
4,4g
Fett
2,8g
 1,7g

Gut zu wissen ist, dass Ihr für ein Glas Milch ca. 15 Gramm Ovomaltine benötigt. Das bedeutet also, dass Ihr 0,08 Gramm Fructose pro Glas Ovomaltine-Milch zu Euch nehmt. Das ist wenig und das ist gut für uns!

Natürlich haben wir auch noch einen genaueren Blick auf die Zutaten geworfen und dabei noch mehr Unterschiede festgestellt. Vor allem wenn es um Milch und Eier geht, gehen die Geschmäcker zwischen den Ländern wohl auseinandern. In der EU-Version zum Beispiel fehlt das Ei komplett und das obwohl der Name der Ovomaltine sogar noch Bezug darauf nimmt (lat. Ovus = Ei / engl. Malt = Malz).

Zutaten der verschiedenen Ovomaltine Versionen gegenübergestellt:

CH-Ovomaltine EU-Ovomaltine
Gersten-Malzextrakt 65% 51%
Magermilch x
Magermilchkonzentrat X
Milchserumkonzentrat X
Kako X X
Weisszucker x
Fructose x
Eier x
Mineralstoffe x x
Hefe/pflanzliche Öle x x
Vitamine x x
Kochsalz x x
Vanilin (Aroma) x x

Man sieht sofort den Unterschied. Die EU-Ovomaltine hat 3 Gramm Fructose auf 100 Gramm Ovomaltine, die CH-Version dagegen nur 0,5 Gramm. Dafür ist deutlich mehr Maltose in der Original-Ovomaltine. Die ist jedoch unbedenklich für uns und wird den ein oder anderen nur im Geschmack stören. Magenprobleme sollte aber niemand davon bekommen. Wie man also sofort sieht, ist die Ovomaltine, die es bei uns in Deutschland zu kaufen gibt, deutlich süßer als die schweizer Variante. Woran das liegt? Das ist eine gute Frage. Vielleicht ja, weil sich bei uns Instantpulver schneller auflösen muss und das dank des Zuckers auch funktioniert. Vielleicht liegt es auch einfach an den „Konsumtests“, die mal irgendjemand erstellen hat lassen und die anscheinend besagen, dass wir EU-Bürger Produkte nur kaufen, wenn sie richtig süß sind.

Ovomaltine Pulver in Deutschland und Österreich unterscheidet sich mit leicht süßerem und kakaohaltigerem Geschmack zum Ovomaltine Pulver in der Schweiz. Diese Unterschiede basieren auf den Geschmacksvorlieben der verschiedenen Länder. Ovomaltine Pulver wird dementsprechend angepasst, sodass auf die Bedürfnisse und Vorlieben der Mehrheit der Ovomaltine Konsumenten eingegangen werden kann. (www.ovomaltine.de)

Am Ende meines Tests und meiner Recherche kann ich sagen, die schweizer Ovomaltine vertrage ich sehr gut. Allerdings sollte trotzdem jeder ganz vorsichtig die CH-Ovomaltine ausprobieren, denn ein wenig Fructose ist ja auch in dem Pulver enthalten und da gibt es genug Fructose Intolerante, die selbst das nicht vertragen. Also immer schön vorsichtig ausprobieren. Kaufen könnt Ihr die schweizer original Ovomaltine derzeit anscheinend nicht in Deutschland. Letztes Jahr ging das noch, vor allem bei diversen Online- Shops wie zum Beispiel beim Frusano Online Shop. In diesem Jahr muss man schon lange suchen und von daher kann ich Euch nur einen Ausflug in die Schweiz empfehlen. Dort gibt es die fructosearme Ovomaltine in fast jedem Supermarkt.

Hinweis: Auch äußerlich sind auf den Verpackungen die Unterschiede zu erkennen. Dazu muss man aber genau hinschauen (siehe Bild, Pfeilmarkierungen). Die europäische Ovomaltine trägt gerne den Zusatz auf der Verpackung „weniger Zucker“ wogegen die schweizer Ovomaltine an dieser Stelle ein „ohne Zuckerzusatz“ stehen hat. Diesen Unterschied gilt es zu beachten, da in der Schweiz gelegentlich beide Versionen der Ovomaltine verkauft werden!

Like this Article? Share it!

4 Responses to Ovomaltine vs. Ovomaltine

  1. Fritz says:

    Beim Ovomaltine-Ausflug in die Schweiz müsst ihr aufpassen! (Auch die Schweizer) Laut der Sendung Kassensturz wird in Billigsupermärkten Ovomaltine parallelimportiert aus dem EU-Raum. : ) Also immer schön lesen, was wirklich drin ist!
    PS: Als Schweizer empfehle ich natürlich die „echte“ Ovi. : ) Der erhöhte Preis ist dank den hochwertigeren Inhaltsstoffen wohl grösstenteils gerechtfertigt.

  2. Toby says:

    Danke für den Hinweis!

  3. Jessica says:

    Ist Maltose nicht das gleiche wie Maltit? Und ist das nicht extrem böse für uns Fructoseintoleranten?!

    • Toby says:

      Hallo Jessica. Maltit ist nicht das gleiche wie Maltose. Ich versuch es knapp zu erklären. Der Zuckeralkohol Maltit wird aus Maltose gewonnen. Durch die Umwandlung wird Maltit für uns nicht mehr verträglich. Maltose ist nichts anderes als Malzzucker und für uns verträglich, da es ein Zweifachzucker ist und aus zwei Molekülen Glucose besteht. Daher bitte die zwei Sachen trotz ähnlicher Namen nicht verwechseln und einach merken, dass Maltit nicht gut ist, Maltose dagegen ok sein kann (muss trotzdem jeder individuell ausprobieren)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.