Der Bio-Fili-Secco – ein fruktosearmer Prosecco

Published On 21. Juli 2015 | By Toby | Trinken

Ich bekomme immer wieder Emails zugeschickt, in denen ich nach der Verträglichkeit von Alkohol gefragt werde. Das ist immer ein sehr undankbares Thema, denn ich muss eigentlich so gut wie immer mit einen „geht nicht“ antworten. Bier enthält Sorbit, Cocktails enthalten oft Zucker und viel zu viel Fruchtsaft und Wein? Auch nicht viel besser, dort ist auch immer viel Fruchtzucker und manchmal auch Sorbit mit enthalten. Allerdings gibt es auch einige wenige verträgliche Weinsorte und wenn man mal zufällig an so eine Sorte rankommt, sollte man nicht mehr so schnell die Finger davon lassen. Leider wird in den meisten Alkoholika der Fruchtzuckergehalt nicht bestimmt und deswegen wissen wir oft einfach nicht ob es geht oder nicht. Gut, dass es aber Frusano gibt, denn der Hersteller von fruktosearmen Lebensmitteln hat einen fruktosearmen Prosecco mit dem Namen „Frusano Bio-Fili-Secco“ im Angebot. Obwohl ich als Mann jetzt kein großer Prosecco-Fan bin, habe ich mich trotzdem mal an eine Dose herangewagt und daraus einen Testbericht verfasst.

 Inhalt 

Der Prosecco von Frusano besteht aus nur wenigen Zutaten. Das ist gut, da es überschaubar bleibt und wir so sehr gut abschätzen können, ob der Bio-Fili-Secco auch für uns geeignet ist. Von der Firma Frusano sind wir es schon gewohnt, dass sie sehr transparent mit den verwendeten Zutaten und dem Herstellungsprozeß umgehen. Das ist hier auch nicht anders und deswegen ist es für uns ein einfaches, die Zutaten und die genauen Inhaltsstoffe aufzulisten.

Zutaten: Bio-Weißwein, fructosefreier Bio-Glucosesirup, Antioxidationsmittel: Schwefeldioxid (E220)

Neben einem fruktosearmen Weißwein wird der Prosecco mit einem fructosefreien Glucosesirup gesüßt. Mit diesen zwei Hauptzuzaten kommt man bei dem Sekt komplett aus, nur Schwefeldioxid wird als Antioxidationsmittel verwendet. Wer sich jetzt fragt, was das ist und wofür man es braucht, kann sich gleich mal beruhigt zurücklehnen. Ohne Schwefeldioxid (E220) würde jeder Wein durch die Erschütterung, die beim Transport entsteht und alleine durch die Luft, sozusagen zu Essig vergären. Durch Schwefeldioxid wird dieser Prozess unterbunden und das Produkt so länger haltbar gemacht. Weitere Informationen findet Ihr beim Lebensmittelministerium Bayern.

Angaben je 100 g

Fett
0g
davon gesättigte Fettsäuren
0g
Kohlenhydrate
9,1g
    davon Zucker
  6,6g
Ballaststoffe
0g
Eiweiß
0,2g
Salz
0,01g

Der Hersteller Frusano veröffentlicht immer so viele Inhaltsangaben wie nur möglich. Dazu gehört auch, dass immer eine Tabelle mit den enthaltenen Zuckerarten aufgelistet wird und wir so genau wissen, ob das Produkt für uns geeignet ist oder nicht. In dem Proseco ist hauptsächlich Traubenzucker (Glucose) enthalten, gefolgt von Malzzucker (Maltose), der ja ebenfalls sehr gut für uns verträglich ist. Eine kleine Menge Fructose bleibt jedoch in dem alkoholischen Getränkt enthalten, Das lässt sich auch nicht ganz vermeiden, denn der verwendete Bio-Weißwein besitzt einfach von Natur aus eine Restmenge Fruktose und diese lässt sich auch nicht herausfiltern. Das macht aber nichts, denn mit weniger als 0,4 Gramm auf 100ml ist die Menge sehr gering und sollte für die meisten von uns unbedenklich zu genießen sein. Wer allerdings schon auf kleinste Mengen Fruktose reagiert, kann sich den Genuß des Proseccos abschminken.

Angaben je 100 g

Glucose
3,1g
Maltose
3,4g
Fructose
<0,4g
Saccharose
0g
Lactose
0g
Neben dem Zucker ist bei Weinarten vor allem auch das Sorbit ein Thema. Frusano gibt hierzu an, dass Sorbit und andere Zuckeraustauschstoffe nicht verwendet werden und auch keine künstlichen Süßstoffe beigemischt wurden. Das ist eine gute Aussage und wenn diese von Frusano selbst kommt, vertraue ich ihr auch bedenkenlos.

Achtung: Nicht, dass jemand überrascht ist. Das Produkt enthält Alkohol (10,5%) und das ist für einen Prosecco auch normal.

 Geschmack 

frusano-fili-secco-proseccoJetzt wird es schwer für mich. Da ich kein großer Prosecco-Trinker bin und auch nie war, ist ein vergleich zu normalen Prosecco für mich genauso schwer wie eine normale Beurteilung. Ich versuche es aber trotzdem mal. Ich finde den Bio-Fili-Secco von Frusano sehr spritzig und gleichzeitig auch sehr angenehm zu trinken. Man merkt die leichte Süße, die der Glucosesirup durch das ganze Getränk verbreitet und die dafür sorgt, dass der Prosecco sehr süffig ist. Sorry für die Wortwahl, man merkt einfach, dass ich ein biertrinkender Kerl bin. Damit der Geschmackstest aber doch eine richtige Beurteilung bekommt, habe ich mein Mädchen ebenfalls mal testen lassen und ihr Urteil ist ebenfalls, dass der Bio-Fili-Secco sehr gut schmeckt und einen normalen Prosecco nichts nachsteht. Ja, sie meinte sogar, er schmeckt angenehmer als so machner Prosecco. Gut, genug geschwärmt, kommen wir zur Veträglichkeit.

 Verträglichkeit 

Der Prosecco ist sehr gut verträglich. Fruktose ist nur sehr wenig enthalten (weniger als 0,4 Gramm auf 100 ml) und deshalb muss man schon eine sehr, sehr niedrige Toleranzgrenze haben, um den Prosecco nicht zu vertragen. Ich habe ihn bei einem Selbsttest auch sehr gut vetragen und keine negativen Auswirkungen verspürt. Neben dem niedrigen Fruktosegehalt ist der Histamingehalt ebenfalls sehr niedrig und laut Hersteller unterhalb der Nachweisgrenze.

Gefährlich ist bei dem Prosecco jedoch etwas anderes. Er ist bestens für Mischgetränke wie einem Hugo geeignet und hier muss man dann aufpassen, dass man nicht andere Zutaten in den Prosecco beimischt, die weniger gut verträglich sind. Diesen Hinweis gebe ich aus eigener Erfahrung, da man im Eifer des Gefechts schnell man vergisst auf die Mischzutaten zu achten und man dabei schnell mal einen Fehler macht. Hier hat allerdings Frusano schon reagiert und Ihr findet auf ihrer Homepage gleich noch ein Rezept für einen „ungefährlichen“ Hugo

 Einkaufen 

Nachdem der Prosecco für uns so gut geeignet ist, bleibt am Ende noch die Frage zu beantworten, wo man den Prosecco kaufen kann. Leider ist dies derzeit nur im Internet möglich und zwar direkt bei Hersteller. Unter www.frusano.com kann man den Bio-Fili-Secco in einer handlichen pfandfreien Dose erwerben. Weitere Verkaufsstellen außerhalb des Internets gibt es derzeit leider nicht.

Like this Article? Share it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.