Der Mythos von fructosefreien Produkten

Published On 4. Juni 2013 | By Toby | Allgemein

Kennt Ihr das auch? Man steht im Supermarkt und sofort fällt einem das Wort „Fruktosefrei“ auf einem eigentlich süßen Produkt auf und sofort kauf ohne groß Nachzudenken genau dieses Produkt ein. Als man aber die Kekse, Schokolade oder was auch immer gegessen hat, stellen sich doch schnell die üblichen Probleme und Fragen ein. Wieso bekommt man von einem als fruktosefrei gekennzeichneten Produkt die gleichen Magen- und Darmbeschwerden also von einem normalen Produkt?

Die Antwort darauf ist eigentlich denkbar einfach. Das Wort „Fruktosefrei“ dürfte es eigentlich überhaupt nicht geben, denn ein Lebensmittel komplett ohne Fruchtzucker oder ohne Zuckeralkohole gibt es so gut wie nicht. Das lässt sich auch ganz leicht belegen indem man Verpackungen und Inhaltsangaben intensiv studiert. Dabei fällt oft auf, dass vor allem bei den fructosefreien Produkten trotzdem extra Zucker oder Saccharose beigemischt wird. Dabei bedenkt die Lebensmittelindustrie anscheind nicht, dass Saccharose zu gleichen Teilen aus Glucose und Fructose besteht und diese Bestandteile im Körper auch wieder freigesetzt werden. Das bedeutet also, dass in 10 Gramm Zucker/Saccarose genau 5 Gramm Fruktose enthalten sind. Natürlich stellt sich uns jetzt die Frage, wieso dieser Zucker von der Lebensmittelindustrie trotzdem nicht extra ausgewiesen werden muss.

Die Antwort darauf habe ich natürlich auch recherchiert und dabei bin ich auf eine interessante Meinung gestoßen. Laut Gesetzgeber darf man „Fructosefrei“ auf die Verpackung schreiben, wenn man keine Fruktose beigemischt hat. Zucker ist laut dem Gesetzgeber jedoch etwas anderes als Fruchtzucker und deshalb zählen diese Produkte auf dem Papier als Fruktosefrei! Das ist für uns eine nicht gerade schöne Angelegenheit, denn für uns bleibt wieder einmal nur eines über. Wir dürfen der Lebensmittelindustrie und auch dem Gesetzgeber nicht vertrauen und müssen uns unser Vertrauen selber schaffen. Also, kontrolliert im Supermarkt jedes Produkt, egal ob Fruktosefrei, ohne Fruchtzuckerzusatz oder sonst etwas auf der Verpackung steht. Kontrolliert die Inhaltsangaben, denn zu 100% fruktosefreie (und gleichzeitig süße) Produkte gibt es in meinen Augen nicht. Bleibt vorsichtig und lasst Euch nicht von den Lügen der Lebensmittelindustrie und den Gesetzen und Vorschriften des Staates täuschen…

Like this Article? Share it!

6 Responses to Der Mythos von fructosefreien Produkten

  1. Hallo.
    Ja, das ist leider sehr traurig.
    Gut, dass hier darüber berichtet wird. Ich Zeile Deinen Artikel auch mal.
    Wir sorgen einfach selbst für Aufklärung.

    Lieben Gruß
    Steffi

  2. Toby says:

    Hallo Steffi

    Yes! Wir müssen selbst für Information und Aufklärung sorgen! Zumindest sollten mal alle, die sich für das Thema interessieren oder die sowieso schon an einer Fruktose-Intoleranz leiden, ein paar Gedanken darüber machen und beim nächsten Einkauf nicht schon wieder über die „Verarsche“ der Lebensmittelindustrie stolpern! Also unbedingt weiterverbreiten!

    viele grüsse zurück
    Toby

  3. Ninni says:

    Ich habe letztens Joghurts entdeckt, die als laktose- und frustosefrei beworben wurden. Bei diesen war aber tatsächlich nur Dextrose beigemischt! Gabs in wenigen Geschmacksrichtungen (Macadamia-Nuss, Vanille, Johanisbeere…das letze weiß ich nicht mehr). Dass die Johannesbeere nicht krass-süß war ist klar, aber es schmeckte dennoch. Vanille war sehr lecker!

    Ich denke, es lohnt sich immer, einen Blick auf die Inhaltsangaben zu werfen. Entweder deckt man damit Schätzchen auf, oder Lügen 🙂
    Aber ich glaube, wir sind das inzwischen ja schon gewohnt…

    Liebe Grüße,
    Ninni

  4. Toby says:

    Hallo Ninni

    Genau so ist es! Immer hinschauen und schon entdecken wir unsere Schätzchen! Weißt du noch welche Joghurts das waren und in welchem Supermarkt du sie gekauft hast? Solche Produktipps interessieren doch immer einige hier…

  5. Ninni says:

    Ich habe die Joghurts bis jetzt bei E-Center (den größeren Märkten) und im Rewe entdeckt. Produktinformationen gibts hier:
    http://freiburg.schwarzwaldmilch.de/news/s/38/Vielfalt

    Kannst Du gerne auch mal unter die Lupe nehmen 🙂

  6. Toby says:

    Hallo Ninni

    danke! Die Yoghurts such ich hier in München noch vergeblich…irgendwie wollen sie hier nur die Naturyoghurts von Schwarzwaldmilch verkaufen. Mal sehen, ob sich das noch ändert. Ansonsten gilt auch hier: 100% Fruktosefrei geht eigentlich, aber sehr fruktosearm geht! Müsste bei diesen Yoghurts genauso sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.