Brot selber gemacht – mit einer Brotbackmaschine

Published On 11. April 2012 | By Toby | Hilfsmittel

Nachdem ich mit Erschrecken festgestellt habe, dass viele Brotsorten extra mit Zucker noch mal angereichert werden, habe ich mich entschlossen, hier etwas zu ändern. Ich habe zuerst extra darauf geachtet, dort Brot zu kaufen, wo man die Zutaten auch einsehen kann oder man auch Auskunft darüber bekommt. Aber irgendwie ist mir das auf Dauer auch zu mühsam, immer und überall nachschauen zu müssen. Gleichzeitig habe ich mich an das gute Brot, das meine Mutter, also ich noch klein war, gelegentlich gebacken hat, zurückerinnert und bin dadurch zu dem Schluß gekommen, dass ich auch selber Brot backen will. Sonderlich aufwendig ist das ja nicht, aber es kann doch gleich mal Zeitintensiv werden, denn man muss die Zutaten abmessen, zusammenrühren, den Teig dann gehen lassen und anschließend das Brot im Ofen backen. Ja, da vergehen dann schon mal schnell drei Stunden, in denen mal zumindest zu Hause sein sollte, um nach und nach die Arbeitsschritte machen zu können. Mh, ist mir das die Mühe wert? Ja, ist es! Und ich habe mir die Arbeit ganz gewaltig vereinfacht, indem ich mir einen Brotbackautomat zugelegt habe.

Wenn ich da nur schon früher mal daran gedacht hätte. So ein Brotbackautomat ist ja eine richtig schöne Angelegenheit. Man braucht nur noch seine Zutaten einfüllen, das Programm auswählen und das wars! Rühren, Teig aufgehen lassen  und Backen macht er alles selber! Nach ungefähr drei Stunden ist dann ein wunderbares, frisches Brot fertig gebacken und ich muss mir keine Gedanken machen, ob da Zucker, Sorbit oder ähnliche Stoffe im Teig enthalten waren, denn die Zubereitung des Teiges habe ich ja selber gemacht. Und dabei habe ich extra drauf geachtet, dass ich mit meiner Fructose Intoleranz das Brot am Ende auch vertrage…

Grundrezept für ein Brot:

20 g  Hefe
30 ml  Wasser,lauwarm
250 g  Mehl
2 TL  Salz

Mit der Menge müsst ihr ein wenig herumspielen und ein wenig ausprobieren. Ich probiere jetzt gerade auch noch verschiedene Mehlsorten aus und bin im Moment gerade beim Roggenmehl hängen geblieben. Seid also ruhig ein wenig Experimentierfreudig. Es kann nicht schaden und ihr habt jederzeit die volle Kontrolle über die Inhaltsstoffe eures Brotes. Und das ist in meinen Augen einfach wichtig und war der Hauptgrund, mir einen Brotbackautomaten zu kaufen und Brot selber zu backen.

 Einkaufen 

Mein Brotbackautomat ist von der Firma Clatronic und bestellt habe ich ihn bei Amazon.

Like this Article? Share it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.